Verbalakrobaten & Co (Singlebörsen Teil 2)

Heute widme ich mich meinen ganz oberflächlichen Gedanken. Ausschließlich von mir betrachtet und bewertet. Warum? Weil ich es hoffentlich kann.

Es geht abermals um Singlebörsen und in diesem Fall um Anschreiben.

Jeder Mensch hat ja seine Idealvorstellung und die Objektivität werfe ich just in diesem Moment über Bord. Über Bord des eigenen in mir lebenden Loveboats.  Wer das Loveboat noch kennt, hört jetzt automatisch die Melodie. Wer es nicht kennt, der hat um ehrlich zu sein nichts verpasst.

Nun aber zu den sprachlichen Ergüssen.

Seid ihr jemals einem Verbalakrobaten über den Weg gelaufen? Ihr denkt nein? Ich denke doch. Es könnte auch durchaus sein, dass es euch nicht stört und aus diesem Grund nicht auffällt. Es tut mir leid, aber mich macht es wahnsinnig und ich muss es rauslassen.

*grins*, *lach*, *zwinker*, *duckundrennweg* und auf Platz 1 steht bei mir *frechgrins*. Ich möchte keinen Mann der frech grinst und auch keinen, der das parallel zum frech grinsen mitteilt.

Was in aller Welt ist denn da mit den (männlichen) Männern los? Ich stelle mir in meiner Fantasie einen gut gebauten und kräftigen Mann vor, der mit beiden Beinen im Leben steht und mich im Notfall eventuell beschützen sollte und was kommt dann? Ein kleines, wimmerndes *duckundrennweg*.

Ich nenne sie Akrobaten, weil jeder, aber auch wirklich jeder Satz mit einem dieser kreativen Zusätzen bestückt ist.

Nach jedem geschriebenen Wort oder Absatz kommt ein *lach* oder ein *zwinker* oder im worst case ein *traurigguck*. Was kommt noch? Beim Sex dann „Stößchen“?, nach jeder Antwort auf eine Frage ein *Okidoki*? und wenn er dann seinen Orgasmus hat ein lautes *Jabbadabbadu*? Da stehen doch nicht nur Wilma die Haare zu Berge.

Möglicherweise wäre es keine so große Katastrophe, wenn der Rest des Satzes zumindest einen Sinn ergeben würde. Jedoch handelt es sich lediglich um banales und sinnfreies Geschwafel. Ach was sag ich. Es sind meist nicht einmal Sätze, sondern nur Buchstaben Auswürfe, wie „WWAAAAUU *grins*“ oder „Huhu *zwinker*“.

Letztens schrieb einer mir „Guck Guck“ und ich dachte es kommt noch was, da ein Guck Guck für mich so viel wie ‚da schau her‘ heißt. Konnte es sein, dass ich den Mann kannte? Nein, so war es aber nicht, denn er wollte mir letztlich nur  ein „Kuckuck“ schreiben. Ein Mann der eine Frau mit „Kuckuck“ anschreibt und weiter nichts zu erzählen hat? In meinem Kopf sah ich einen Mann, der ganz schüchtern und schelmisch über eine Mauer einen Blick erhaschte um dann kichernd wieder zu verschwinden. Hihihi…sie sieht mich nicht, wenn ich sie nicht sehe. Ist klar oder? Das bringt mein Blut nun wirklich nicht in Wallung.

Es gibt aber auch noch eine andere Spezies.

Könnt ihr euch vorstellen wer der Copy and Paste Mann sein könnte?

Singleportale! Um ehrlich zu sein halte ich es einfach nicht lange dort aus und trotzdem melde ich mich phasenweise wieder an, denn so oft gehe ich nicht auf Piste und die Hoffnung besteht, dass man auch dort mal einen vernünftigen Mann kennenlernen könnte. Ich vermute übrigens, dass es Männern ganz genauso geht.

Dann ist es wieder soweit. Jedes verdammte Mal aufs Neue. Im Postfach landet eine Nachricht von einem bestimmten Mann. Das Foto ist mir nicht neu und die Nachricht leider ebenso wenig und es handelt sich hier nicht um ein sogenanntes Déjàvu.

Die Mail kenne ich doch. Das Anschreiben ist identisch, jedes Wort, jeder Absatz. Sofort überkommt einen das Gefühl, dass diese Nachricht wahrscheinlich in jedem Postfach der weiblichen Mitglieder landet. Augenblicklich bekommt dieser Mann einen Stempel aufgedrückt, nämlich den „Hauptsache sie atmet“ Stempel. Da wird der Angelhaken ausgeworfen und irgendein Fisch wird schon anbeißen. Heißt es denn nicht: Der Köder muss dem Fisch schmecken und nicht dem Angler. Also warum nicht ein wenig Individualität? Zusammengefasst kann man getrost davon ausgehen, dass man für diesen Mann keine Besonderheit ist.

Es gab einen Mann, der hat es geschafft mir bereits 6x folgende Nachricht zu mailen: „Lust auf (dich) küssen hätte ich….aber ob deine Lippen so gut schmecken wie sie aussehen?? (und ACHTUUUNG)….*lach*“

Es verursacht ein unangenehmes Gefühl, wenn beim ersten Kontakt schon etwas von Lippen, küssen oder schmecken steht oder hat euch jemals ein unbekannter Mann auf der Straße fast angesabbert?

Eine weitere Sorte Singlebörsen-Mann ist der „Affen“ Mann. Er sieht nix, er hört nix, aber dafür redet er ununterbrochen und vor allen Dingen unaufgefordert.

Die erste Nachricht enthält meist eine einfache und höfliche Frage und ich antworte ebenso freundlich, aber signalisiere kein Interesse. Ich bedanke mich und wünsche alles erdenklich Gute für die Zukunft.

Ab diesem Moment freie Fahrt für die Endlosschleife, die in etwa so aussieht:

Sonntag 11:30 Uhr / Mr X.: Aber lass uns doch trotzdem ein wenig reden.
Sonntag 21:05 Uhr / Mr X.: Halllloooooooo. Bist du da?
Montag 15:11 Uhr / Mr X.: Kommst du eigentlich ursprünglich aus Hamburg?
Dienstag 10:08 Uhr / Mr X.: Ich hab mal in Stuttgart gelebt. Ganz nett da.
Donnerstag 12:23 Uhr / Mr X.: Redest du mal mit mir?
Freitag 21:45 Uhr / Mr X.: Bist doch eingebildet was?
Samstag 22:09 Uhr / Mr X.: So toll bist du auch wieder nicht. Dachte wir reden nur so.
Sonntag 18:00 Uhr / Mr X.: OK…dann lassen wir es. ciao
 

Halleluja! Eine Woche hat die Reise meiner freundlichen Absage also bis in sein Bewusstsein gebraucht. Da ist die Deutsche Bahn ja sogar schneller am Ziel.

Ganz gewiss ist es schwierig die ersten Zeilen zu verfassen. Womit geht man nicht zu weit und wie macht man auf sich aufmerksam? Erfahrungsgemäß kann ich sagen, dass Humor immer siegt.

Vor längerer Zeit hatte ich als Statement „Lust auf Quizduell?!“ im Profil stehen. Ein für mich gelungener Kommentar war damals folgender „Nicht schlecht. Hier wird also erstmal die Allgemeinbildung getestet, bevor man in die nächste Runde kommt?“

Kurz, witzig und clever!! *frechgrins*

Bis bald

xxx

th

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s